Exkursionen

Kunstwerke entdecken

Veranstaltungen die zusätzlich und nachträglich in das Programm aufgenommen werden und nicht in der gedruckten Version stehen, teilen wir über unseren Newsletter mit.
Melden Sie sich deshalb für den Newsletter an: info@malakademie.de

Sie können sich für die folgenden Exkursionen formlos per E-Mail anmelden. Sie erhalten eine Rückmeldung spätestens eine Woche vor Exkursionsbeginn:
info@malakademie.de

_____________________________________________________________________________


Liebe Freund*innen der Frankfurter Malakademie,

unsere sechste Exkursion 2018 führt uns zu dem Künstler und Sachbuchautor
Mario Derra.

Seit 1995 arbeitet Mario Derra im denkmalgeschützten Alten E-Werk in Gernsheim (ca. 60 km von Frankfurt entfernt), das er selbst aufwändig restaurierte. Bei unserem Besuch erfahren wir von Mario Derra Historisches, Technisches und Künstlerisches speziell zur Drucktechnik der Lithographie.

Historische Drucktechnik – Lithographie
Infos vorab: www.mario-derra.com


"Die Entwicklung des dritten Druckverfahrens, etwa vierhundert Jahre nach der europäischen Erstanwendung des Hoch- und Tiefdrucks, geschah zufällig und unter ganz kuriosen Umständen. Der Flachdruck, auch Lithographie genannt, ist untrennbar mit dem Plattenkalk des Altmühltals verbunden. Im Jahr 1797 experimentierte Alois Senefelder (1771 – 1834) aus Mittellosigkeit mit der so genannten Kehlheimer Platte, um aus dem Relief seine Theaterschriftstücke drucken zu können. Der erste Druck aus einer Ebene, aufgrund des Prinzips der gegenseitigen Abstoßung von Fett und Wasser, gelang! Senefelder druckte mit einer vom ihm selbst konstruierten Presse den "Brand von Neuötting", einen Liedtext mit der Abbildung eines brennenden Hauses, zur Linderung der Not der obdachlosen Bewohner. Das neue Verfahren verbreitete sich rasch und zeigte sich von der Rentabilität und auch von der Qualität als äußerst vorteilhaft."
Text: Mario Derra

Sonntag, 23. September
15.00 Uhr
Riedstraße 28, 64579 Gernsheim
Werkstattgalerie im Alten E-Werk


Wir treffen uns am Sonntag, 23. September um 15.00 Uhr im Alten E-Werk. Jeder kümmert sich selbst um seine An- und Abreise (z.B. in Fahrgemeinschaften oder mit der Bahn. Vom Bahnhof Gernsheim ca. 8 Minuten Fußweg zum Alten E-Werk. Ende der Exkursion ca. 17.00 Uhr. Danach haben wir noch Gelegenheit zu einem Kaffee/Imbiss und zum Besuch des Peter-Schöffer-Denkmals in Gernsheim.

Teilnahmegebühren inkl. Führungs- und Vortragsgebühren EUR 20,–
für Mitglieder der Frankfurter Malakademie. Für alle anderen Teilnehmer*innen EUR 25,–. Maximale Teilnehmer*innenzahl 20 Personen. Keine Mindestteilnehmer* innenzahl. Sie können sich per E-Mail info@malakademie.de oder über unsere Homepage www.malakademie.de unter "Exkursionen" formlos anmelden. Oder die Anmeldung ausfüllen und uns zukommen lassen.
Im beigefügten PDF finden Sie noch eimal alle Informationen, eine Abbildung und das Anmeldeformular.

Mit vielen Grüßen, Günter Maniewski und Claudia Klee


ANMELDUNG

Exkursion:

Exkursionsdatum:

Exkursionsgebühr regulär EUR _______ /  Exkursionsgebühr Mitglieder EUR _______

Vorname, Name

Straße

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich habe die Teilnahmeregeln im Programmheft zur Kenntnis genommen.
Die Teilnahmeregeln können ebenso auf unserer Homepage eingesehen und herunter geladen werden: www.malakademie.de

Datum, Unterschrift

____________________________________________________________________________

Liebe Freund*innen der Frankfurter Malakademie,

unsere siebente Exkursion führt uns nach Baden-Baden in das
MUSEUM FRIEDER BURDA zu JAMES TURRELL.

JAMES TURRELL – THE SUBSTANCE OF LIGHT
Infos vorab: www.museum-frieder-burda.de

James Turrell (*1943, Los Angeles) zählt zu den wichtigsten Künstlern unserer Zeit. Seit mehr als fünfzig Jahren widmet er sein gesamtes Schaffen der Auseinandersetzung mit der (Im-)Materialität und Wahrnehmung von Licht. Wie keinem anderen gelingt es ihm, Licht als künstlerisches Medium sinnlich und geistig erlebbar zu machen. Turrell flutet begehbare Räume mit Licht, welches sich in sanfte Farbenmeere ergießt oder in intensiv glühenden, manchmal diffus sphärischen Lichtnebeln seine Materialisierung findet und den Betrachter an seine Wahrnehmungsgrenzen bringt. Die Möglichkeit, sich anhand eines Gegenstands oder räumlicher Grenzen visuell zu verorten, hebelt Turrell aus, was ein Gefühl der Unendlichkeit vermittelt. Zurückgeworfen auf das Wahrnehmen selbst, wendet sich der Blick wie selbstverständlich auch nach innen, eröffnet die Möglichkeit zur Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion, zum meditativen Beobachten des eigenen Sehens.
Die Ausstellung im Museum Frieder Burda gewährt einen eindrücklichen Einblick in das Schaffen von James Turrell, der wie kaum ein anderer Künstler die Menschen weltweit bewegt und zeigt Arbeiten, die der Künstler speziell für das Museum Frieder Burda entwickelt hat. Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler.
Text: MUSEUM FRIEDER BURDA

Wir treffen uns am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) um 11.00 Uhr im Kassenbereich des Museums.

Jeder kümmert sich selbst um seine An- und Abreise und seine Eintrittskarte. Eventuell gibt es eine Gruppenkarte, bitte keine Karten vorher kaufen, erst im Museum.
Teilnahmegebühren inkl. Führungsgebühren im Museum (14 bis 15 Uhr), EUR 20,– für Mitglieder der Frankfurter Malakademie. Für alle anderen Teilnehmer*innen EUR 25,–. Maximale Teilnehmer*innenzahl 23 Personen. Keine Mindestteilnehmer*innenzahl. Sie können sich über unsere Homepage unter "Exkursionen" formlos anmelden. Oder die Anmeldung ausfüllen und uns zukommen lassen.

Anfahrt ab Bahnhof Baden-Baden mit den Buslinien 201 oder 216. Mit dem PKW folgen Sie in Baden-Baden den Hinweisschildern zu den Parkgaragen Congress oder Kurhaus/Casino.

Mit vielen Grüßen,

Günter Maniewski und Claudia Klee

 

ANMELDUNG

Exkursion:

Exkursionsdatum:

Exkursionsgebühr regulär EUR _______ /  Exkursionsgebühr Mitglieder EUR _______

Vorname, Name

Straße

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich habe die Teilnahmeregeln im Programmheft zur Kenntnis genommen.
Die Teilnahmeregeln können ebenso auf unserer Homepage eingesehen und herunter geladen werden: www.malakademie.de

Datum, Unterschrift