Winter / Frühjahr 15.01. – 23.03.18
Frühjahr / Sommer 09.04. – 22.06.18
Sommerakademie 16.07. – 10.08.18
Herbst / Winter 17.09. – 30.11.18

Bitte beachten Sie bei den Kursterminen immer den Farbcode für das Trimester.
Kurse ohne Kennzeichnung und Intensivkurse finden ab "5 Plätze frei" bzw. darunter statt.
Kleine Kurse finden ab "1 Platz frei" statt.
Die freien Kursplätze beziehen sich auf das aktuelle bzw. auf das nächst angegebene Trimester.
Die Preisangabe bei Veranstaltungen mit mehreren Trimestern gilt jeweils für ein Trimester.
 


     Sommerakademie

  54. Experimentelles Malen
Das Experimentieren steht im Vordergrund des Kurses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen sich ihrer Intuition überlassen und Farben und Formen als elementaren Ausdruck erfahren. Ob am Gegenstand orientiert oder abstrakt, das freie Malen soll den Blick auf die Kunst neu eröffnen. Große Formate sind genauso möglich wie sehr kleine oder das Kombinieren der Malerei mit Collage- oder Montagetechniken. Außer Ölmalfarben sind alle Techniken denkbar. An jedem Tag vor Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 10.00 – 16.00 Uhr
5 Veranstaltungen
260,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
30.07. − 03.08.18    






8 Plätze frei




  55. Effekte in der Malerei
Das Experimentieren steht im Vordergrund des Kurses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer probieren verschiedene Materialien die miteinander gemischt ungewöhnliche Effekte ergeben. Wasser und Öl, Sand, Folien, Metallic- und Leuchtfarben, Krakelee- und Strukturpasten. Große Formate sind genauso möglich wie sehr kleine oder das Kombinieren der Malerei mit Fotografien. Als Beispiel für den Kurs beschäftigen wir uns mit dem Künstler Sigmar Polke. An jedem Tag vor Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 10.00 – 13.00 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
06.08. − 10.08.18    






10 Plätze frei




  56. Pastellmalerei
Die Leuchtkraft und der malerische Ausdruck dieser Technik zwischen Malerei und Zeichnung fasziniert Künstler zu allen Zeiten. Mit den fast ungebundenen Pigmenten erzeugen Sie Ihre Bildwelten. Freies Arbeiten oder nach Stillleben und Fotovorlagen ist möglich. Sie stellen Ihre eigenen Malgründe her. Sie experimentieren mit den Pastellkreiden. Für 4 Stunden wird ein Aktmodell im Kurs sein. Um eigene Papiere zu grundieren und das Material kennen zu lernen, bieten wir den neuen Vorbereitungskurs Nr. 16 an. Der Termin dafür wird vorher abgestimmt und findet ca. 1 Woche vor dem Pastell-Kursbeginn statt. Dafür fallen zusätzliche Kursgebühren EUR 40,− an. Wenn Sie die Vorbereitung nicht besuchen gehen wir davon aus dass Sie die Technik beherrschen.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 10.30 – 13.30 Uhr
5 Veranstaltungen
145,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.07. − 27.07.18    






9 Plätze frei




  57. Perspektivisches Zeichnen
In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der klassischen Perspektive in der Zeichnung. Der Malerarchitekt Filippo Brunelleschi gilt als der Erfinder der Perspektive. Sie erhalten einen historischen Überblick über die Geschichte der Perspektive. In der Renaissance wurde die Zentralperspektive im Zusammenhang mit der Camera obscura wieder entdeckt, die in etwa dem Sehen mit einem Auge oder einer verzerrungsfreien fotografischen Abbildung entspricht. Sie beginnen mit Zeichenübungen von einfachen geometrischen Objekten, die sich im weiteren Verlauf des Kurses mit dem Umraum verbinden und komplexere Perspektiven entstehen lassen. Sie lernen verschiedene Fluchtpunktperspektiven kennen. In der zweiten Hälfte des Kurses gehen Sie nach Draußen in den öffentlichen Raum und wenden das Gelernte an.
Kursleitung:
Montag - Freitag, 10.00 – 13.00 Uhr
5 Veranstaltungen
135,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.07. − 20.07.18    






10 Plätze frei




  58. Zeichnen in Parks und Gärten
Seit den Impressionisten ist das Arbeiten in der Natur ein Thema für Künstler. Sie gehen gemeinsam in die Natur der näheren Umgebung und skizzieren und zeichnen. Wir versuchen z. B. mit Blei- oder Tintenstiften, Kohle, Rötel oder Pastellkreiden die Vielfältigkeit der natürlichen Formen in vereinfachte Formen und Farben künstlerisch umzusetzen. Alle Zeichenorte sind im Umkreis der Frankfurter Malakademie und zu Fuß zu erreichen. Das Zeichenmaterial nehmen Sie am ersten Tag mit.
Kursleitung: Johannes Westenberger
Montag - Freitag, 15.00 – 18.00 Uhr
5 Veranstaltungen
135,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.07. − 27.07.18    






10 Plätze frei




  59. Portrait und Literatur
Während das Portraitmodell sitzt und gezeichnet wird, wird von einem Vorleser aus programatischen Schriften von Künstlern gelesen: Paul Klee, Wassily Kandinsky, André Breton, Raimer Jochims. Das gleichzeitige Zeichnen und Zuhören verwischt die Konzentration und lässt stärker die unbewussten Elemente des Zeichnens zu. Es entstehen Zeichnungen, die einen ungewohnten Reiz in sich tragen und dem Konzept der Surrealisten nahe stehen. Wir zeichnen mit Stiften, Kreiden und Kohle auf Papier. Das Material wird in der ersten Stunde vorgestellt
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 17.30 – 19.30 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.07. − 20.07.18    






10 Plätze frei




  60. Skulpturen aus speziellem Material
Seit Kurt Schwitters und Pablo Picasso ist das künstlerische Arbeiten mit ungewöhnlichem Material eine Konstante in der Kunst. Collagen, Montagen und Skulpturen sind die Ergebnisse des Kurses. Ihre Phantasie bestimmt das Aussehen der Skulpturen, ob gegenständlich oder abstrakt. Sie bringen Ihr Material von zu Hause mit. Das kann Holz, Metall, Karton oder Kunststoff sein. Zu Beginn des Kurses erhalten Sie Anregungen.
Kursleitung: Bertram Schüler
Montag - Freitag, 14.00 – 17.00 Uhr
5 Veranstaltungen
135,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.07. − 20.07.18    






10 Plätze frei




  61. Köpfe aus Stein
Dieser Kurs ist für Anfänger_innen ohne besondere Vorkenntnisse geeignet. In weichen Kalkstein arbeiten Sie einen Kopf. Der Kopf kann mehr oder weniger realistisch wiedergegeben werden. Anhand eines kleinen Tonmodells das Sie anfertigen konzipieren Sie den Stein. Es geht um die Erfahrung der Plastizität und Räumlichkeit. Sie lernen mit den Bildhauerwerkzeugen umzugehen. Ein kleiner Einblick in die moderne Kunstgeschichte der Skulptur begleitet den Kurs. Zu Beginn des Kurses stellt Ihnen Ihre Dozentin das benötigte Arbeitsmaterial vor, welches Sie vor dem übernächsten Kurstermin einkaufen bzw. bei uns gegen eine Gebühr kaufen oder leihen können. Alles ist für Sie vorhanden. Der Kurs findet im Freien im Garten unseres Kurs-Partners, dem August-Stunz-Zentrum der AWO, statt. Röderbergweg 82, 60314 Frankfurt, 8 Gehminuten von der Frankfurter Malakademie entfernt.
Kursleitung: Mary Zischg
Samstag u. Sonntag, 10.30 – 16.30 Uhr
4 Veranstaltungen
215,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
?., ?., 25., u. 26.08.18    






9 Plätze frei




  62. Die Maske − fantastisches Antlitz
Beim Bauen und Gestalten von Masken aus Karton beschäftigen wir uns mit dem Verhältnis der einzelnen Gesichtspartien zueinander. Das Material Karton bietet Widerstand und erlaubt gleichzeitig ein unbeschwertes Ausprobieren. Im Arbeitsprozess verändert sich das Antlitz mit jedem neu hinzugefügten Teil und es zeigt sich Menschliches und Tierisches. Ausdrucksstarke Gesichtszüge verweisen auf ein Eigenleben: getragen und gespielt erwacht die Maske und scheint lebendig zu werden. Auf das Sommerfest hin probieren wir aus, welche Facetten an spielerischem Ausdruck jeder Maske innewohnen.
Kursleitung: Christina Teuscher
Montag - Freitag, 14.00 – 17.00 Uhr
5 Veranstaltungen
145,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
06.08. − 10.08.18    






10 Plätze frei




  63. Künstlerbuch − Tagebuch    kleiner Kurs
In diesem Kurs stellen Sie Künstlerbücher her, die konventionell oder experimentell sein können. Im Fokus des Kurses steht das Künstlerbuch als Tagebuch. Während der Woche kann das aktuelle Zeitgeschehen einfließen oder das Buch ist ein Konzentrat der reinen Selbstdarstellung. Die traditionelle Faden- und Klebebindung ist Grundlage für die Buchherstellung, wobei die Bindetechniken nicht didaktischer Inhalt des Kurses sind. Um eine Bindemöglichkeit kennen- und anwenden zu lernen, bieten wir den neuen Vorbereitungskurs Nr. 16 an. Hier können Sie eine Bindetechnik auswählen und für den Kurs so trainieren, dass sie sinnvoll anzuwenden ist. Der Termin für den Vorbereitungskurs wird mit den Kursteilnehmer_innen abgestimmt und findet 1 Woche vor dem Künstlerbuch-Kursbeginn statt. Dafür fallen zusätzliche Kursgebühren von EUR 40,− an. Wenn Sie die Vorbereitung nicht besuchen gehen wir davon aus dass Sie die Technik beherrschen.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 16.00 – 19.00 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
30.07. − 03.08.18    






4 Plätze frei




  64. Die Menschliche Stimme    kleiner Kurs
"Experimentelles Ausprobieren von Vokaltechniken ist in der performativen Kunst ein autonomes Gestaltungsmittel. Die Menschliche Stimme mit ihren erstaunlichen Ausdrucksmög- lichkeiten bildet den Fokus dieses Kurses. Ausgehend von zwei zentralen Werken der Musik des 20. Jahrhunderts, der Komponisten György Ligeti und Vinko Globokar, erforschen und entdecken wir während der fünf Tage unsere vokalen Möglichkeiten jenseits des üblichen Singens. Während dieses Prozesses leitet Sie der Dozent durch die Techniken der Komposition und zeigt die Bedingungen, die für das Entstehen einer solchen Arbeit notwendig sind. Die Kursteilnehmer_innen kreieren so ihre eigenen Werke im Zusammenklang mit den Werken der anderen Teilnehmer_innen. Zum Sommerfest soll die so entstandene Komposition für Stimmen (ur)aufgeführt werden."
Kursleitung: Franz Leander Klee
Montag - Freitag, 17.00 – 20.00 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
06.08. − 10.08.18    






5 Plätze frei




  65. Radierung − experimentieren    kleiner Kurs
In diesem Kurs ist die Kombination aus verschieden Radiertechniken das Grundthema. Sie können die Druckplatten nach Ihren individuellen Wünschen bearbeiten und damit experimentieren. Auch Farbradierung mit mehreren Platten ist möglich. Die Bearbeitung reicht vom einfachen Ritzen in die Platte oder dem Ätzgrund, bis Aquatinta und Vernis Mou. Ihr Dozent stellt Ihnen die Techniken exemplarisch vor und berät Sie bei den kombinierbaren Möglichkeiten. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Montag - Freitag, 14.30 – 18.30 Uhr
5 Veranstaltungen
260,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.07. − 27.07.18    






4 Plätze frei