Winter / Frühjahr 14.01. – 29.03.19
Frühjahr / Sommer 29.04. – 11.07.19
Sommerakademie 15.07. – 09.08.19
Herbst / Winter 16.09. – 29.11.19

Bitte beachten Sie bei den Kursterminen immer den Farbcode für das Trimester.
Kurse ohne Kennzeichnung und Intensivkurse finden ab "5 Plätze frei" bzw. darunter statt.
Kleine Kurse finden ab "1 Platz frei" statt.
Die freien Kursplätze beziehen sich auf das aktuelle bzw. auf das nächst angegebene Trimester.
Die Preisangabe bei Veranstaltungen mit mehreren Trimestern gilt jeweils für ein Trimester.
 


     Alle Kurse

  1. Vorbereitung für die Kurse
Die Vorbereitungskurse sind kleine Kursmodule die vorauszusetzende Grundtechniken vermitteln. In den Kursen ist nicht genügend Zeit noch einmal für jeden diese Techniken zu zeigen. Dafür bieten wir schon länger z.B. einen Maltechnik-Workshop an. Und jetzt zusätzlich die Vorbereitungskurse in konzentrierter Form, die zu Beginn der Trimester statt finden. Inhalte sind im Besonderen die Herstellung von Malgründen, wie das Aufziehen von Papieren, Grundierungen herstellen, Keilrahmen herstellen, Papier, Leinwand und Hölzer grundieren, Farben mit Bindemitteln herstellen. Aktuelle Themen werden kurzfristig in die Vorbereitungen aufgenommen. Dafür werden diese Themen in den Kursen nicht mehr behandelt. Es ist mehr Konzentration auf die künstlerischen Inhalte möglich.
Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
nach Vereinbarung, nv 2 Veranstaltungen
40,00 Euro, pro Einzelstunde   






10 Plätze frei




  2. Zeichnen am Vormittag
Ein Kurs zum Einsteigen in das Zeichnen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bei elementaren Zeichenübungen lockern wir unsere Hand und trainieren in der Anschauung einfacher Objekte das erste Zeichnen. Im Laufe des Kurses werden Sie in aufbauenden Übungen ein geeignetes Fundament für Ihre weitere Zeichenarbeit erlangen. Das genaue Sehen ist zentrales Kursthema. Als Zeichenvorlagen dienen Gegenstände des Alltags, Früchte und Blumen. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden. Am 15. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Carolyn Krüger
Dienstags, 10.30 – 12.30 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.01.−12.03.19    30.04.−25.06.19    17.09.−19.11.19    






3 Plätze frei




  3. Blick auf die Form − zeichnen in der Anatomie
Mit dem Skizzenblock sind wir zu Gast im Anatomischen Institut der Universitätsklinik Frankfurt am Main, der Dr. Senckenbergischen Anatomie. Wir erhalten jeweils zum Zeichenbeginn eine kurze Einführung von Frau Dr. Gertrud Klauer zum Thema der vergleichenden Anatomie und Evolutionsgeschichte. Danach zeichnen wir die Präparate. Wir sehen die Grundformen der Natur, vom Ausschnitt bis zur Körperform. Der Kurs ist für Anfänger*innen und fortgeschrittene Zeichner*innen geeignet. Die Adresse des Anatomiegebäudes erhalten Sie mit Ihrer Kursbestätigung. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden.
Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
Dienstags, 10.30 – 12.30 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.01.−12.03.19    30.04.−25.06.19,    17.09.−12.11.19    






4 Plätze frei




  4. Portraitzeichnen am Vormittag
Mit wechselnden Modellen wird das visuelle Erfassen und zeichnerische Umsetzen des menschlichen Kopfes geübt. Die Proportionen und die Plastizität des Kopfes werden beobachtet. Maßnehmen und vergleichen, das genaue Sehen, wie auch das Eingehen auf die Psychologie des Gesichtes sind die engeren Themen der Zeichenstunden. Die TeilnehmerInnen sollen sicherer im Zeichenvorgang werden, aber auch versuchen, einen individuellen Zugang zum Portrait zu finden. Auch die Komposition auf der Zeichenfläche wird uns beschäftigen. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kursverlauf. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden. Am 14. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montags, 10.30 – 12.30 Uhr
7 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
14.01.−11.03.19    29.04.−01.07.19    16.09.−18.11.19    






3 Plätze frei




  5. Portraitzeichnen am Nachmittag
Mit wechselnden Modellen wird das visuelle Erfassen und zeichnerische Umsetzen des menschlichen Kopfes geübt. Die Proportionen und die Plastizität des Kopfes werden beobachtet. Maßnehmen und vergleichen, das genaue Sehen, wie auch das Eingehen auf die Psychologie des Gesichtes sind die engeren Themen der Zeichenstunden. Die TeilnehmerInnen sollen sicherer im Zeichenvorgang werden, aber auch versuchen, einen individuellen Zugang zum Portrait zu finden. Auch die Komposition auf der Zeichenfläche wird uns beschäftigen. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kursverlauf. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden. Wir arbeiten mit wechselnden Modellen. Am 14. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montags, 17.30−19.30 Uhr
9 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
29.04.−01.07.19    16.09.−18.11.19    






10 Plätze frei




  6. Aktzeichnen am Vormittag
Dieser Kurs ist als Einstieg oder Weiterführung geeignet und steht allen offen, die sich zeichnerisch dem menschlichen Körper annähern möchten. Nachdem Ihnen das Grundsätzliche über die Maße und Proportionen des menschlichen Körpers vermittelt wird, werden Sie in der weiteren Zeichenarbeit Neues entdecken. Wir gehen auf die Muskulatur ein und beobachten die Schatten, die auf dem Körper entstehen. Anhand eines Knochenskeletts erkennen wir das Gerüst des Körpers. Wir arbeiten mit wechselnden Modellen. Auch die Komposition auf der Zeichenfläche wird uns beschäftigen. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kursverlauf. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden. Wir arbeiten mit wechselnden Modellen. Am 16. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Claudia Klee
Mittwochs, 10.30−12.30 Uhr
9 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.01.−13.03.19    08.05.−03.07.19    18.09.−20.11.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  7. Aktzeichnen am Abend
Mit wechselnden Modellen wird in diesem Kurs das visuelle Erfassen und zeichnerische Umsetzen des menschlichen Körpers geübt. Das Erkennen der menschlichen Figur im Raum, ihr Aufbau, die Proportionen, Anatomie und Haltung, aber auch der Körperausdruck des Modells sind die engeren Themen der Zeichenstunden. Maßnehmen und Konstruieren, aber auch freies Experimentieren ist in diesem Kurs möglich. Malen mit wasserlöslichen Farben ist möglich. Auch die Komposition auf der Zeichenfläche wird uns beschäftigen. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kursverlauf. Zeichenpapier kann bei uns erworben werden. Wir arbeiten mit wechselnden Modellen. Am 16. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Claudia Klee
Mittwochs, 20.00–22.00 Uhr
9 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.01.−13.03.19    08.05.−03.07.19    18.09.−20.11.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  8. Inspiration und Bild er finden
Zusammen mit den Kursteilnehmer*innen wird untersucht, wie der Künstler/die Künstlerin seine eigenen Bilder findet. Die Inspiration kann von innen oder von außen kommen. Wichtig ist, dass sie erkannt, zugelassen und umgesetzt wird. Diesem gar nicht so leichten Unterfangen widmet sich dieser Kurs. Das Arbeitsmaterial wird Ihnen in der Kursbestätigung eine Woche vor Kursbeginn genannt. Am 15. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Jutta Obenhuber
Dienstags, 19.30−21.30 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.01.−12.03.19    30.04.−25.06.19    17.09.−19.11.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  9. Offenes Atelier am Montag
Das Arbeiten mit Ölfarbe ist in diesem Kurs gleichberechtigt neben dem Malen mit Acrylfarben und anderen künstlerischen Techniken wie Gouache- oder Pastellmalerei. Hauptsächlich steht die Umsetzung individueller Bildideen im Vordergrund, wobei aber auch jedem Teilnehmer eine Einführung in sein gewähltes Material angeboten wird. Der Kurs soll sowohl Begleiter der künstlerischen Realisierung als auch anregender Ort für die persönliche Entwicklung sein. Das Ölmalen ist im kleinen Format nur mit geruchlosem Terpentin möglich. Am 14. Oktober findet kein Kurs statt
Kursleitung: Eberhard Wagner
Montags, 20.00 – 22.00 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
14.01.−11.03.19    9.04.−01.07.19    16.09.−18.11.19    






2 Plätze frei




  10. Offenes Atelier 2
Ein Kurs für alle, die sich weiter im Malen orientieren wollen. Sie erhalten Unterstützung in den grundsätzlichen Maltechniken. Mit der Intensivierung der Farb-, Form- und Kompositionslehre wird auf Fragen der Bildgestaltung eingegangen. Gearbeitet wird mit den gängigen Maltechniken und Materialien außer Ölmalerei. Konkrete Aufgabenstellungen lösen sich im Wechsel mit freien Malübungen ab. Die Förderung des selbstständigen Arbeitens steht im Mittelpunkt des Kurses. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten Ihre Arbeit. Am 17. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Claudia Klee
Donnerstags, 19.30 – 21.30 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
17.01.−14.03.19    02.05.−11.07.19    19.09.−28.11.19    






1 Platz frei




  11. Offenes Atelier 3
Für alle, die sich schon länger mit ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigen und neue Anregungen oder eine Begleitung für das Weiterkommen suchen. Kenntnisse im Umgang mit Malmaterialien sowie die Bereitschaft zum selbstständigen Arbeiten werden vorausgesetzt. Es werden anhand der entstehenden Arbeiten die Fragen in Bezug auf Umsetzung, Technik und inhaltliche Aspekte künstlerischer Tätigkeit behandelt. Das Experimentieren mit den Malmaterialien ist ein wesentlicher Aspekt in diesem Kurs. Alle Maltechniken außer Ölmalerei können in diesem Kurs ausgeübt werden. Am 16. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Günter Maniewski
Mittwochs, 17.30 – 19.30 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.01.−13.03.19    08.05.−03.07.19    18.09.−20.11.19    






3 Plätze frei




  12. Aquarell–Labor
Kursschwerpunkt ist es, ausgehend von den klassischen Maltechniken, in experimenteller Manier neue wie auch ungewöhnliche Umsetzungsmöglichkeiten im Aquarell zu finden. Sie arbeiten nach eigenen Motiven oder lassen sich durch Vorschläge animieren. Sie können gegenständlich oder abstrakt arbeiten. An erster Stelle steht die Förderung des selbstständigen Arbeitens und des Experiments. Aquarell verbunden mit zeichnerischen Techniken sowie das Benutzen von Mischtechniken sind zentrale Themen des Kurses. Seien Sie bereit, sich auf etwas Neues einzulassen! Am 15. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Claudia Klee
Dienstags, 17.00 – 19.00 Uhr
9 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.01.−12.03.19    30.04.−25.06.19    17.09. −19.11.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  13. Acrylmalerei 2 (+ XL)
Liebe Kursteilnehmer*innen, momentan ist der Kurs ausgebucht. Melden Sie sich trotzdem an, Sie gelangen automatisch auf die Warteliste, vielleicht können Sie nachrücken. Ich informiere Sie sobald sich etwas bei der Belegung ändert.

Dieser Kurs bietet eine Vertiefung der freien Malerei und der Maltechnik. Die Handhabung der Farben, der Umgang mit Hilfs- und Zusatzstoffen, Malgründe, Grundierungen, Malwerkzeuge und Werkzeugpflege sind engere Themen der Stunden. Grundsätzlich steht das freie Malen nach eigenen Ideen im Vordergrund. Sie können gegenständlich oder abstrakt arbeiten. Die Förderung des selbstständigen Arbeitens steht im Mittelpunkt. In diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, nach Kursende ohne Dozenten weiter zu malen. 3 zusätzliche Stunden können dazu gebucht werden. Wenn gewünscht, bitte auf der Anmeldung angeben. Jeweils zum Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch, ca. 15 Minuten. Am 18. Oktober findet kein Kurs statt.

Kursleitung: Günter Maniewski
Freitags, 10.30 – 13.30 Uhr
7 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
18.01.−01.03.19    03.05.−14.06.19    20.09.− 08.11.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  14. Ölmalerei (+ XL)
Die Ölfarbe trocknet wie aus der Tube aufgetragen auf und verliert ihre Leuchtkraft und Struktur dabei nicht. Sie trocknet langsam, und man kann länger an einem Bild malen. Mit Ölfarben sind Lasuren, weiche Übergänge und strukturierte Spachtelaufträge möglich. Sie erfahren in diesem Kurs die Grundsätze der Ölmalerei. Dazu gehören auch die Bildträger, die Grundierungen und die Pinsel oder Spachtel. Sie können eigene Bildvorstellungen mitbringen oder Sie malen nach Bildvorlagen. In diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, nach Kursende ohne Dozenten weiter zu malen. Drei zusätzliche Stunden können dazu gebucht werden, sodass Sie sich 6 Stunden am Stück der Ölmalerei widmen können. Wenn gewünscht bitte auf der Anmeldung angeben. Jeweils zum Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch, ca. 15 Minuten. Am 17. Oktober findet kein Kurs statt.
Kursleitung: Günter Maniewski
Donnerstags, 10.30 – 13.30 Uhr
7 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
17.01.−28.02.19,    02.05.−27.06.19    19.09.−14.11.19    






4 Plätze frei




  15. Ölmalen: Inspirationen von Fotos
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene geeignet. Das Motiv für die Ölmalerei soll von Ihnen kommen und eine Fotografie sein. Sie schicken Ihrem Dozenten per E-Mail das Fotomotiv, welches er ausgedruckt in den Kurs für Sie mitbringt. Das ist die Grundlage für Ihr Bild. Das Foto wird durch eine künstlerische Sichtweise umgesetzt. Sie erlernen und benutzen die klassischen Ölmaltechniken. Bitte Arbeitskleidung mitbringen. Kurssprache ist Deutsch und Japanisch.
Kursleitung: Tasuku Aoyama
Mittwochs, 10.30 −13.30 Uhr
7 Veranstaltungen
180,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
08.05.−19.06.19    18.09.−30.10.19    






10 Plätze frei




  16. Aquarellmalerei − eine Woche intensiv
Ein Kurs für Beginner*innen. Eine Woche am Stück künstlerisch zu arbeiten steigert die Auseinandersetzung und Intensität. Kursschwerpunkt dieses Einsteigerkurses sind die grundlegenden Malübungen: Primamalerei, Nass in Nass und Lasur. Sie arbeiten nach Stillleben oder Bildvorlagen. Im Laufe des Kurses gewinnen Sie so mehr Sicherheit im Umgang mit der Aquarelltechnik. Eine Materialkunde (Papiere, Farben, Pinsel) ist in den Kurs integriert. Zu Beginn des Kurses stellt Ihnen Ihre Dozentin das benötigte Material vor, welches Sie vor dem nächsten Kurstermin einkaufen können. Sie erhalten dafür eine Materialliste.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 13.30 – 16.00 Uhr
5 Veranstaltungen
100,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
18.03.− 21.03.19    






8 Plätze frei




  17. Ölmalerei − eine Woche intensiv
Ein Kurs für Beginner*innen und Fortgeschrittene. Sie erfahren in diesem Kurs die Grundzüge der Ölmalerei. Die Ölfarbe trocknet wie aufgetragen und verliert ihre Leuchtkraft und Struktur dabei nicht. Sie trocknet langsam und man kann lange an einem Bild malen. Mit Ölfarben sind Lasuren, weiche Übergänge und strukturierte Spachtelaufträge gut möglich. Sie können eigene Bildvorstellungen mitbringen oder nach Bildvorlagen oder Stillleben die im Kurs angeboten werden malen. Sie können gegenständlich oder abstrakt arbeiten. Zu Beginn des Kurses stellt Ihnen Ihr Dozent das benötigte Material vor, welches Sie vor dem nächsten Kurstermin einkaufen können. In der ersten Stunde kann das Material der Frankfurter Malakademie leihweise benutzt werden.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 13.30 –17.00 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
25.03.−29.03.19    






4 Plätze frei




  18. Pastellkreiden − eine Woche intensiv
Ein Kurs für Beginner*innen und Fortgeschrittene. Sie arbeiten mit Pastellkreiden und lernen die Eigenheiten kennen. Sie erfahren etwas über die Geschichte dieses leuchtenden Materials zwischen Zeichnung und Malerei. Freies Arbeiten, arbeiten nach Stillleben oder Fotovorlagen die Sie mitbringen, sind die Anlässe zum Malen. Für 4 Stunden wird ein Aktmodell da sein und uns zur Darstellung des menschlichen Körpers inspirieren. Zu Beginn des Kurses stellt Ihnen Ihre Dozentin das benötigte Material vor, welches Sie vor dem nächsten Kurstermin einkaufen können. In der ersten Stunde kann das Material der Frankfurter Malakademie leihweise benutzt werden.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 13.30 – 16.00 Uhr
5 Veranstaltungen
125,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
25.11.−29.11.19    






9 Plätze frei




  19. Fotografieren − eine Woche intensiv
Ein Kurs für Einsteiger*innen oder Wiedereinsteiger*innen. Die Auswahl an Kameras ist groß, die Versprechen der Werbung sind verlockend, die Fachbegriffe oft nicht verständlich. Man muss das digitale Gerät also neu entdecken. Wir stellen die Kamera auf M(anuell) und kümmern uns erstmal um die Grundbegriffe. Sie arbeiten mit Ihrer eigenen Kamera, Spiegelreflex- oder Systemkamera. Wir kümmern uns besonders um die künstlerische Seite der Fotografie. Wir arbeiten bei Tages- und Kunstlicht. Für 3 Stunden wird ein Aktmodell da sein und uns zur Darstellung des menschlichen Körpers inspirieren. Nach diesem Intensivkurs sollen Sie Interesse am digitalen Fotografieren bekommen. Wir fotografieren zuerst im Raum und dann auch im Freien in der Nähe der Frankfurter Malakademie. Am Computer in der Frankfurter Malakademie bearbeiten wir die Fotos leicht nach, beschäftigen uns mit Photoshop.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 17.30−20.30 Uhr
5 Veranstaltungen
150,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
08.07.−12.07.19    






10 Plätze frei




  20. Laufende Projekte
Es gibt Projekte die werden in Kursen angestoßen und beschäftigen die Kursteilnehmer*innen weiter. Diese Arbeit kann im Atelier oder zu Hause stattfinden. Damit es von Zeit zu Zeit ein Feedback mit den Dozent*innen geben kann, sind die Laufenden Projekte eingerichtet. An einem letzten Samstag im jeweils laufenden Trimester inkl. der Sommerakademie, findet ein Treffen mit den interessierten Teilnehmer*innen statt. Das erste Laufende Projekt ist der Kurs Künstlerbuch, der während der letzten Sommerakademien stattgefunden hat. Es können weitere Projekte hinzukommen.
Kursleitung: Claudia Klee
Samstags, 13.30−16.30 Uhr
1 Veranstaltung
40,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.03.19    06.07.19    03.08.19    23.11.19    






10 Plätze frei




  21. Das Atelier
Aus dem Französischen für Werkstatt, ist das Atelier der Ort an dem ein Künstler/eine Künstlerin arbeitet. Seit der Antike existieren Beschreibungen von Werkstätten und Ateliers. Oft ist der Atelierraum von einem Mythos umgeben. Oft ist das Atelier auch ein Ort der Selbstinszenierung und Kommunikation z.B. bei Atelierausstellungen und Atelierfesten. Im Laufe der Zeit ist das Atelier Veränderungen unterworfen, die ursächlich auch mit den Veränderungen der Gesellschaft und der Kunstbegriffe einhergehen. So arbeiten die Künstler der Renaissance z.B. im Werkstattverband, die Romantiker zurückgezogen, die Impressionisten im Freiluftatelier, bei Joseph Beuys ist das Atelier zwischen den Menschen. Ausgehend vom Gemälde Das Atelier des Künstlers aus dem Jahr 1855 von Gustave Courbet, erkunden wir die Geschichte des Ateliers. Schwerpunkt ist die Zeit der Moderne nach 1900 bis heute.
Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
Freitags, 19.00 – 21.00 Uhr
3 Veranstaltungen
75,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
08.02.−22.02.19    10.05.−24.05.19    20.09.−04.10.19    






7 Plätze frei




  22. Walter Benjamin − Texte für Künstler*innen
Walter Benjamin war ein deutscher Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer der Werke von Honoré de Balzac, Charles Baudelaire und Marcel Proust. Als undogmatisch positionierter Denker und durch die enge Freundschaft zu u. a. Theodor W. Adorno kann er zum assoziierten Wirkungskreis der Frankfurter Schule gerechnet werden. Wir lesen in jedem Trimester einen Text und untersuchen ihn auf die Zeitbezüge heute. Wir diskutieren. 1. Trimester: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (1935). Benjamin bezeichnete seine Schrift als die erste Kunsttheorie des Materialismus, die diesen Namen verdient. Während zu Benjamins Lebzeiten und in der direkten Nachkriegszeit die Rezeption des Aufsatzes begrenzt war, wurde der Text in den 1960er und 1970er Jahren wiederentdeckt. Seit Mitte der 1980er Jahre gilt er als eines der Gründungsdokumente der Kultur- und Medientheorie der Moderne. 2. Trimester: Kleine Geschichte der Photographie. In dem 1931 veröffentlichten Aufsatz thematisiert Benjamin die Aura als Phänomen, das noch in der Daguerreotypie und frühen Porträtfotografie zu finden ist. 3. Trimester: Der Autor als Produzent. In seinem einflussreichen Essay (1934) fordert Benjamin, sich mit künstlerischen Arbeiten auf die Umgestaltung von Institutionen sowie des Produktionsapparats insgesamt zu konzentrieren anstatt ihn zu beliefern. Der Text wurde im Zuge der Debatte um Beteiligungsformen des Web 2.0 erneut relevant. Während der Sommerakademie steht das Seminar von Dr. Sergei Romashko, Walter Benjamin − Das Passagen-Werk, in Verbindung mit diesem Kursangebot.
Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
Freitags, 19.00 – 21.00 Uhr
3 Veranstaltungen
75,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
01.03.−15.03.19    31.05.−14.06.19    25.10.−08.11.19    






4 Plätze frei




  23. Ungegenständliches Zeichnen
In diesem Workshop soll eine Variante der modernen Kunst erschlossen werden, die häufig noch Irritationen auslöst: das Zeichnen ohne Abbildungsabsicht. Die TeilnehmerInnen sind aufgefordert, mit Graphit- und Wachsstiften auf Papier ihr Loslassen von klassischen Bildvorstellungen zu erproben. Dabei geht es im Besonderen auch um die Aussagekraft der Zeichenmaterialien selbst. Bildbeispiele aus der Kunst der Moderne fokussieren das Thema. Durch die experimentelle Einlassung können sich neue Aspekte für die eigene Arbeit eröffnen.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
19.01. u. 20.01.19    23.11. u. 24.11.19    






6 Plätze frei




  24. Aktzeichnen
An diesem Wochenende widmen wir uns intensiv dem Aktzeichnen. Wir beobachten das Modell und lassen uns von den Haltungen und Bewegungen zu eigenständigen Zeichnungen inspirieren. Auf die Körperproportionen wird eingegangen. Anhand eines Knochenskeletts erkennen wir das Gerüst des Körpers und seine Auswirkungen auf die Oberfläche des Körpers. Neben den bekannten Zeichenmaterialien wie Blei- und Graphitstift wird mit Kreide und Kohle auf Skizzenpapier gezeichnet.
Kursleitung: Günter Maniewski
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
110,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
25.05. u. 26.05.19    02.11. u. 03.11.19,    






9 Plätze frei




  25. Portraitzeichnen
An diesem Wochenende widmen wir uns intensiv dem Portrait-zeichnen. Wir beobachten das Modell und lassen uns von den Haltungen, der Mimik und dem Volumen des Kopfes zu eigenständigen Zeichnungen inspirieren, die natürlich auf eine Ähnlichkeit mit dem Modell abzielen. Es wird auf die Kopfmaße und Proportionen eingegangen. Anhand eines Knochenschädels erkennen wir den Aufbau des Kopfes. Neben den bekannten Zeichenmaterialien wie Blei- und Graphitstift wird mit Kreide und Kohle auf Skizzenpapier gezeichnet.
Kursleitung: Günter Maniewski
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
110,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.02. u. 24.02.19    15.06. u. 16.06.19    






9 Plätze frei




  26. Portraitköpfe formen
Wir beschäftigen uns mit dem menschlichen Gesicht und suchen nach Merkwürdigem. Die Beobachtungen setzen wir vorerst mit der Technik der Collage um und fokussieren uns dabei auf das Zusammenspiel von gefüllter und leerer Fläche. Mit dem russischen Konstruktivisten Naum Gabo (1890−1977) wird ein Künstler vorgestellt, der in seiner bildhauerischen Arbeit leeren Raum als Masse und somit als skulpturales Element eingesetzt hat. Diesem Konzept nähern wir uns spielerisch an, wir formen aus Papier und Karton Portraitköpfe. Der Workshop findet seine Fortsetzung im Kurs der Sommerakademie: Die Maske − fantastisches Antlitz.
Kursleitung: Christina Teuscher
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.02. u. 17.02.19    06.07. u. 07.07.19    09.11. u. 10.11.19    






9 Plätze frei




  27. Collage
In diesem Workshop erschließen wir uns das Medium Collage. Beispiele aus der Kunst inspirieren uns dabei und ordnen das Schaffen ein. Während wir selbst Collagen fertigen, behandeln wir Besonderheiten zu Herangehensweisen, Komposition, Motivwirkung und lassen dies ins künstlerische Tun einfließen. Bringen Sie sich viele verschiedene Papier-, Papp- bzw. Kartonstücke mit, auch gerne gesammelte Fundstücke aus dem öffentlichen Raum, Altpapier etc.
Kursleitung: Daniel Scheffel
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.03. u. 17.03.19    29.06. u. 30.06.19    16.11. u. 17.11.19    






4 Plätze frei




  28. Einführung in die Acrylmalerei
Das Arbeiten mit Acrylfarben hat sich als eine der bevorzugten Maltechniken etabliert. Diese farbintensiven Kunstharzfarben besitzen eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Von aquarelliger Transparenz bis zu einem pastosen Farbauftrag auf so gut wie fast allen Untergründen steht ein großes Experimentierfeld offen. Eine Auswahl gängiger Techniken und verschiedene Malübungen mit Pinsel oder Spachtel sollen dem Einsteiger eine Starthilfe geben. Der Workshop ist besonders für Einsteiger*innen in die Malerei geeignet.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
09.03. u. 10.03.19    22.06. u. 23.06.19    05.10. u. 06.10.19    






7 Plätze frei




  29. Einführung in die Ölmalerei
Die grundlegenden Techniken der traditionellen Ölmalerei werden in diesem Einstiegskurs erörtert. Dies sind die Aufbautechniken der Kontrast -und Tonmalerei. Praktisch erprobt werden kann an diesem Wochenende die schnellere Primamalerei, deren Einfluss seit dem Impressionismus auf die moderne Malerei erfahren werden kann. Die Übungen erfolgen im kleineren Format und mit geruchlosen Malmitteln.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
26.01. u. 27.01.19    04.05. u. 05.05.19    






5 Plätze frei




  30. Einführung in die Pastellmalerei
Das Arbeiten mit Pastellkreiden ist aufgrund der fast ungebundenen Pigmente von hohem farblichen Reiz. Die Intensität der Farben fordert zum malerischen Umgang mit dem Medium heraus und ist in seiner Direktheit faszinierend. Während des Workshops wird die Handhabung der Kreiden geübt und geeignete Zeichengründe werden vorgestellt. Das Fixieren und Aufbewahren der Zeichnungen ist ebenso ein Thema.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
01.06. u. 02.06.19    






9 Plätze frei




  31. Grau ist eine schöne Farbe!
Haben Sie nicht auch schon einmal die herrlich grauen Bilder eines Giacometti, eines Gerhard Richter oder die von Picasso bewundert? In diesem Workshop wollen wir uns ganz auf die Fifty Shades of Grey einlassen. Am ersten Tag des Wochenendes zeichnerisch, mit Pastellkreiden und Kohle auf verschiedene Papieren. Am Sonntag dann mit flüssigen Farben, mit Tusche und Acrylfarben auf Papier und Leinwand. Die Teilnehmer*innen können experimentieren oder nach Vorlagen ihre graue Welt ergründen.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
11.05. u. 12.05.19    






9 Plätze frei




  32. Haben Sie BRAUNtöne?
Angeregt durch die farbigen, braunen Bilder eines Rembrandt oder Frans Hals, sollen in diesem Workshop das Zeichnen und Malen mit vorwiegend Erdfarben erprobt werden. Siena, Umbra, Vandyke-braun, Neapelgelb, Ocker usw. sollen die maßgeblichen Farben für die Umsetzung von fotografischen Vorlagen oder Reproduktionen sein. Gearbeitet wird samstags mit braunen Pastellkreiden, sonntags mit Acrylfarben auf Papier und Leinwand.
Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.03. u. 24.03.19    21. u. 22.09.19    






10 Plätze frei




  33. Farben mischen
Farben lassen Stimmungen und Räumlichkeiten in Bildern entstehen. Dieser Workshop zeigt den elementaren Umgang mit Farben. Aus den drei Grundfarben mischen wir kalte und warme, gebrochene und strahlende und auch erdige Töne. Nach den Mischübungen malen wir spontan und lassen uns von den Wirkungen überraschen. Es entstehen experimentelle und freie Bilder. Arbeitsmaterialien sind wasservermalbare Farben. Nach diesem Workshop sollen Sie die Wirkprinzipien des Mischens verstanden haben und für Ihre künstlerische Arbeit nutzen können.
Kursleitung: Claudia Klee
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
02.03. u. 03.03.19    






9 Plätze frei




  34. Komposition
Dieser Workshop zeigt den elementaren und grundlegenden Umgang mit der Komposition. Der Aufbau des Bildes, das heißt die Ordnung von Farbe, Linie und Fläche, bestimmt, ob das Bild z.B. ruhig oder spannungsvoll ist. Wir werden in diesem Kurs bekannte Kompositionsschemata wie Symmetrie, Reihung oder Figura pyramidale kennenlernen und anwenden. Sie werden mit Ihrem ordnenden Empfinden Neues kreieren. Wir malen mit wasservermalbaren Farben auf Papier. Nach diesem Workshop sollen Sie die Wirkprinzipien verstanden haben und sie für Ihre eigene Arbeit nutzen können. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs.
Kursleitung: Claudia Klee
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
18.05. u. 19.05.19    






9 Plätze frei




  35. Farbkombinatorik Kolorit
In diesem Workshop werden in eigenen Malübungen die verschiedenen Arten der Farbgebung erprobt (dunkles, helles, warmes, kühles, toniges Kolorit). Die farbige Gestaltung bestimmt ein Bild oft noch mehr als die formale. Kontraste, Komplementärfarben, reine und gebrochene Farben, leuchtende und stumpfe Farben, sind Botschaften an den Betrachter, die erst einmal unbewusst wahrgenommen werden. Wir wollen in diesem Kurs ein paar dieser Eigenschaften von Farben entdecken, um sie für unsere eigene Arbeit gezielter nutzen zu können.
Kursleitung: Claudia Klee
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
26.10. u. 27.10.19    






10 Plätze frei




  36. Maltechnik − Grundlagen    kleiner Kurs
Dieser Workshop behandelt die grundlegenden Techniken, die für die Malerei nötig sind. Papier feucht aufziehen, Pappe, Holz und Stoffe grundieren, Keilrahmen zusammenfügen und bespannen. Einblick in den Umgang mit Pigmenten, Bindemitteln, Pinsel, Spachtel. Der Workshop richtet sich an alle, die in der eignen Malerei die technischen Aspekte kennen lernen oder verbessern wollen. Alle Techniken dieses Kurses sind Elementartechniken. Wir tragen in einfachen Malübungen Farbe auf die Grundierungen auf. Teilnehmen können Einsteiger*innen wie Fortgeschrittene.
Kursleitung: Günter Maniewski
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
150,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
02.02. u.03.02.19    28.09. u. 29.09.19    






2 Plätze frei




  37. Radierung: Einführung    kleiner Kurs
Ein Workshop für alle die noch nie oder selten in der Radiertechnik gearbeitet haben. Dieser Workshop wird für Einsteiger*innen angeboten und vermittelt den grundlegenden Einblick in die Tiefdrucktechnik. Als Basistechnik wird die Kaltnadelradierung benutzt. Sie werden vom Dozenten in die technischen Bedingungen der Radierung eingeführt. Die Spuren der Nadel auf der Zinkplatte, die Freude zu zeichnen, zu stricheln. Von dieser Platte werden wir auf der Radierpresse Abzüge herstellen. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
02.02. u. 03.02.19    04.05. u. 05.05.19    26.10. u. 27.10.19    






4 Plätze frei




  38. Radierung: Kaltnadel    kleiner Kurs
Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene geeignet. Das Ritzen in eine Metallplatte, das Einreiben mit Farbe, wischen und drucken, ist die direkteste und expressivste Form der Drucktechnik, die Kaltnadelradierung. Sie werden unter Anleitung durch Ihren Dozenten die Vorbereitung der Druckplatten und die Kaltnadeltechnik kennenlernen und die Druckplatten anschließend selbst herstellen. Das Experimentieren mit barley-Kunststoffplatten wird ebenso im Workshop angeboten. Die Motive können aus der Natur kommen oder aus Ihren eigenen Bildvorlagen stammen. Die Platten werden auf unserer Druckpresse abgezogen, wobei Sie etwas über die Druckpapiere und Farben erfahren. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
09.03. u. 10.03.19    






5 Plätze frei




  39. Radierung: Ätzradierung    kleiner Kurs
Das Ätzen in eine Metallplatte, das Einreiben mit Farbe, wischen und drucken, kann eine sehr malerische Form der Drucktechnik sein, im Gegensatz zur grafischen Kaltnadelradierung. Sie werden unter Anleitung durch Ihren Dozenten das Herstellen und Auftragen des Ätzgrundes und die damit verbundenen Ätztechniken kennenlernen. Sie stellen Ihre eigenen Druckplatten nach Ihren Motiven her oder Ihr Dozent schlägt Ihnen ein Motiv vor. Die Platten werden auf unserer Druckpresse abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.03. u. 17.03.19    






2 Plätze frei




  40. Radierung: Farbe    kleiner Kurs
In diesem Workshop wird speziell das Herstellen von Farbradierungen behandelt. Sie stellen nach Ihren Motiven mehrere passgenaue Druckplatten her. Die Aquatinta- und Aussprengtechnik sind die bevorzugten Arbeitsverfahren. Durch gezieltes Übereinanderdrucken der Platten auf das Druckpapier entsteht der farbige Druck. Als malerische alternative Variante wird das verschiedenfarbige Einfärben einer Platte vorgestellt. Die Platten werden von Ihnen auf unserer Druckpresse abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.11. u. 24.11.19    






5 Plätze frei




  41. Radierung: Licht und Schatten    kleiner Kurs
Licht und Schatten sind in der Zeichnung und Malerei Gestaltungsmittel seit Beginn der Kunst. In der Drucktechnik sind seit der Erfindung der Radierung besonders sensible Darstellungen, z.B. bei Rembrandt, möglich. Sie beschäftigen sich mit dem Thema Licht und Schatten und erarbeiten Ihre eigenen Druckplatten unter diesem speziellen künstlerischen Aspekt. Die Mittel für die Umsetzung werden von Ihrem Dozenten vorgeschlagen. Sie können verschiedene Techniken benutzen und auch mischen. Die Platten werden auf unserer Druckpresse von Ihnen abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
11.05. u. 12.05.19    






5 Plätze frei




  42. Radierung: Bildnis − Selbstbildnis    kleiner Kurs
Das Bildnis, das Portrait, spielt in der europäischen Kunst seit der Renaissance eine besondere Rolle und daraus entstehend das Selbstbildnis. Dürer, Rembrandt, van Gogh, die Expressionisten und die Künstler*innen der Moderne, sind bekannte Vertreter*innen des Selbstportraits. Ihr Dozent erarbeitet mit Ihnen die Vorlagen für Ihr Selbstbildnis. Die kann ausgehend von einem Foto oder die direkte Beobachtung im Spiegel sein. Die Mittel für die Umsetzung werden von Ihrem Dozenten vorgeschlagen. Sie können verschiedene Techniken benutzen und auch mischen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Die Platten werden auf unserer Druckpresse abgezogen. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.06. u. 16.06.19    






5 Plätze frei




  43. Radierung: Informel    kleiner Kurs
Informel oder informelle Kunst (französisch art informel) ist ein Sammelbegriff für die Stilrichtungen der abstrakten (im Sinne von nicht-geometrischen, gegenstandslosen) Kunst in den europäischen Nachkriegsjahren, die ihre Ursprünge im Paris der 1940er und 1950er Jahre hat. Bekannte Vertreter sind z.B. Wols, Emil Schumacher, Peter Brüning oder die Künstlergruppe Quadriga mit den Künstlern Karl Otto Götz, Otto Greis, Heinz Kreutz und Bernard Schultze. Ihr Dozent steigt mit Ihnen in die Bilderwelt des Informel ein und gibt Ihnen die geeigneten Radiertechniken an die Hand. Sie stellen eigene Druckplatten nach Ihren eigenen Vorstellungen her. Die Platten werden auf unserer Druckpresse von Ihnen abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
02.11. u. 03.11.19    






1 Platz frei




  44. Radierung − an fortlaufenden Wochenenden    kleiner Kurs
Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Das Ritzen oder Ätzen in eine Metallplatte, das Einreiben mit Farbe, wischen und drucken, ist eine tradierte Form der Tiefdrucktechnik, die bis heute in der künstlerischen Arbeit existent ist. Sie werden durch den Dozenten in Schritten an verschiedene Drucktechniken heran geführt oder können ihr Wissen darüber erweitern. In einer gemischten Gruppe profitieren Sie von den Erfahrungen der anderen Kursteilnehmer*innen. Die Motive können aus der Natur kommen oder von Ihren eigenen Bildvorlagen stammen. Die Möglichkeit an zwei fortlaufenden Wochenenden zu arbeiten eröffnet einen kontinuierlichen Lernverlauf. Das Arbeitsmaterial kann während der Woche liegen bleiben und Sie können am nächsten Wochenende gleich weiter arbeiten. Die Platten werden von Ihnen auf unserer Druckpresse abgezogen, wobei Sie etwas über die Druckpapiere und Farben erfahren. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
320,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23. u. 24.02. u. 02.03. u. 03.03.19    29. u. 30.06. u. 06. u. 07.07.19    09. u. 10.11. u. 16. u. 17.11.19    






5 Plätze frei




  45. Computer − Grundlagen    kleiner Kurs
Der Kurs ist für Teilnehmer*innen jeden Alters geeignet. Sie wissen nur wenig über Computer, haben aber Lust in die Welt der digitalen Medien herein zu schnuppern? Ihr Dozent vermittelt Ihnen den grundsätzlichen Aufbau und die Funktionsweise eines PCs. Sie üben die wesentlichen Bedientechniken: die Maus benutzen, Ordner und eine Ordnungsstruktur erstellen, CDs lesen und brennen, Daten sichern, Daten übertragen, ins Internet gehen. Für die Arbeit im Kurs stehen Ihnen unsere Rechner zur Verfügung. Sie können aber auch Ihr eigenes Notebook mitbringen, mit dem Sie zu Hause nahtlos weiter üben können. Ihr Dozent berät Sie auch bei einer Neuanschaffung von Geräten und Software. Ihre individuellen Anforderungen werden dabei berücksichtigt.
Kursleitung: Frank Studer
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
145,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
16.02. u. 17.02.19    02.11. u. 03.11.19    






5 Plätze frei




  46. Kamera − Grundlagen    kleiner Kurs
Was kann meine Kamera und was kann ich? Wir lernen unsere Kamera kennen, machen uns mit den Knöpfen und Schaltern vertraut. Wir lernen Objektive kennen und sehen was die Brennweiten können. Wir lernen die Basics über einen digitalen Fotoapparat. Wir fotografieren zusammen im Kursraum. Ihre Kamera bringen Sie mit. Der Kurs ist für TeilnehmerInnen jeden Alters geeignet und die Grundlage für weiteres Fotografieren. Ihr Dozent berät Sie auch bei einer Neuanschaffung von Geräten.
Kursleitung: Frank Studer
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
145,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
23.02. u. 24.02.19    






5 Plätze frei




  47. Photoshop    kleiner Kurs
Dieser Workshop ist ein Einsteigerkurs in das Bildbearbeitungs- programm Photoshop/Photoshop Elements. Sie lernen die Grundlagen im Umgang mit digitalen Bildern kennen. Sie lernen Ihre Fotos am Rechner zu verbessern. Das Arbeiten mit Ebenen und die Bildmontage sind außerdem Themen des Workshops. Anhand von vorgegebenen Übungen werden die Techniken ausprobiert. Für die Arbeit stehen Ihnen unsere Rechner zur Verfügung. Sie können aber auch Ihr eigenes Notebook mitbringen. Eine Version von Photoshop oder Photoshop Elements soll darauf installiert sein.
Kursleitung: Günter Maniewski
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
145,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
01.06. u. 02.06.19    






4 Plätze frei




  48. Internetseiten für Künstler*innen
Info-Veranstaltung zu Internetseiten für Künstler*innen mit WordPress. Ihre Kursleiterin stellt Ihnen das Programm und die Strukturen für eine Internetseite vor. Sie soll sinnvoll und vielleicht auch selbst pflegbar sein. Mit einer Vorführung von Beispielen am Beamer sehen Sie verschiedene Seitenbeispiele. Weiterführend kann sich vielleicht eine Gruppe Interessierter für einen Kurs zusammenfinden.
Kursleitung: Carolyn Krüger
Freitags, 18.00–20.00 Uhr
1 Veranstaltung
40,00 Euro pro Trimester, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
01.02.19    28.06.19    15.11.19    






6 Plätze frei




  49. Computer − individuell
Wir bieten im Rahmen unserer Computerkurse Einzelunterricht am PC an. Der Grund kann z.B. ein sehr spezielles Thema sein oder das Bedürfnis, noch einmal individuell etwas zu rekapitulieren. Das Thema können Sie frei mit Ihrer Dozentin oder Ihrem Dozenten vereinbaren. Für die Arbeit stehen Ihnen unsere Rechner und der Zugang zum Internet zur Verfügung. Sie können aber auch Ihr eigenes Notebook mitbringen. Ihr Dozent berät Sie auch bei einer Neuanschaffung von Geräten und Software. Ihre individuellen Anforderungen werden dabei berücksichtigt.
Kursleitung: nach Vereinbarung
nach Vereinbarung,
40,00 Euro, pro Einzelstunde   






1 Platz frei




  50. Fotografie − individuell
Wir bieten im Rahmen unserer Fotokurse Einzelunterricht für die eigene Fotokamera an. Der Grund kann z.B. ein sehr spezielles Thema sein oder das Bedürfnis, noch einmal individuell etwas zu rekapitulieren. Das Thema können Sie frei vereinbaren. Ihr Dozent berät Sie auch bei einer Neuanschaffung von Geräten und Software. Ihre individuellen Anforderungen werden dabei berücksichtigt.
Kursleitung: nach Vereinbarung
nach Vereinbarung,
40,00 Euro, pro Einzelstunde   






1 Platz frei




  51. Photoshop − individuell
Wir bieten im Rahmen unserer Foto- und Bildbearbeitungskurse Einzelunterricht für Photoshop an. Der Grund kann z.B. ein sehr spezielles Thema sein oder das Bedürfnis, noch einmal individuell etwas zu rekapitulieren. Das Thema können Sie frei vereinbaren. Ihr Dozent berät Sie auch bei einer Neuanschaffung von Geräten und Software. Ihre individuellen Anforderungen werden dabei berücksichtigt.
Kursleitung: nach Vereinbarung
nach Vereinbarung,
40,00 Euro, pro Einzelstunde   






1 Platz frei




  52. Experimentelles Malen
Das Experimentieren steht im Vordergrund des Kurses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen sich ihrer Intuition überlassen und Farben und Formen als elementaren Ausdruck erfahren. Ob am Gegenstand orientiert oder abstrakt, das freie Malen soll den Blick auf die Kunst neu eröffnen. Große Formate sind genauso möglich wie sehr kleine oder das Kombinieren der Malerei mit Collage- oder Montagetechniken. Außer Ölmalfarben sind alle Techniken denkbar. An jedem Tag zu Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch und Vorstellung eines Künstlers/Künstlerin, ca. 20 Minuten.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 10.00 – 16.00 Uhr
5 Veranstaltungen
260,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
15.07.− 19.07.19    






3 Plätze frei




  53. Effekte in der Malerei
Das Experimentieren steht im Vordergrund des Kurses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer probieren verschiedene Materialien die miteinander gemischt ungewöhnliche Effekte ergeben. Wasser und Öl, Sand, Folien, Metallic- und Leuchtfarben, Krakelee- und Strukturpasten. Große Formate sind genauso möglich wie sehr kleine oder das Kombinieren der Malerei mit Fotografien. An jedem Tag zu Kursbeginn erfolgt ein kleiner Gedankenaustausch und Vorstellung eines Künstlers/Künstlerin, ca. 20 Minuten.
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 16.00 −19.00 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
22.07.− 26.07.19    






10 Plätze frei




  54. Pastellmalerei
Die Leuchtkraft und der malerische Ausdruck dieser Technik zwischen Malerei und Zeichnung fasziniert Künstler zu allen Zeiten. Mit den fast ungebundenen Pigmenten erzeugen Sie Ihre Bildwelten. Freies Arbeiten oder nach Stillleben und Fotovorlagen ist möglich. Sie stellen Ihre eigenen Malgründe her. Sie experimentieren mit den Pastellkreiden. Für 3 Stunden wird ein Aktmodell im Kurs sein. Um eigene Papiere zu grundieren und das Material kennen zu lernen, bieten wir den neuen Vorbereitungskurs Nr. 16 an. Der Termin dafür wird vorher abgestimmt und findet ca. 1 Woche vor dem Pastell-Kursbeginn statt. Dafür fallen zusätzliche Kursgebühren EUR 40,− an. Wenn Sie die Vorbereitung nicht besuchen gehen wir davon aus dass Sie die Technik beherrschen.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 14.30−17.30 Uhr
5 Veranstaltungen
145,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
29.07.− 02.08.19    






8 Plätze frei




  55. Landschaften − Malen in der Natur
− So bin ich unversehens ein Landschaftsmaler geworden. Es ist entsetzlich. − Adalbert Stifter aus seiner -Nachkommenschaft-. Den ersten Tag wird das Kronberger Malerkolonie Museum, die Villa Winter, in Kronberg besucht. Die dort ausgestellte Sammlung der Stiftung Kronberger Malerkolonie soll uns auf das Malen im Taunus einstimmen. − In der Konzentration auf die Landschaft fanden sie zu Verinnerlichung, Ruhe und Erfahrung einer elementaren Wirklichkeit. − (Museumstext Villa Winter). Das Malen in der Natur soll inspirieren, doch ist es dem einzelnen überlassen, wie naturgetreu er das Gesehene auf die Leinwand überträgt. In Gesprächen soll der persönliche Weg in der Landschaftsmalerei erörtert werden. Alle Maltechniken sind möglich. Die Malorte sind mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar.
Kursleitung: Jutta Obenhuber
Montag - Freitag, 11.00−16.00 Uhr
5 Veranstaltungen
215,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
22.07.−26.07.19    






8 Plätze frei




  56. Perspektivisches Zeichnen
In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der klassischen Perspektive. In der Renaissance wurde die Zentralperspektive im Zusammenhang mit der Camera obscura wieder entdeckt, die in etwa dem Sehen mit einem Auge oder einer verzerrungsfreien fotografischen Abbildung entspricht. Sie beginnen mit Zeichenübungen von einfachen geometrischen Objekten, die sich im weiteren Verlauf des Kurses mit dem Umraum verbinden und komplexere Perspektiven entstehen lassen
Kursleitung: Günter Maniewski
Montag - Freitag, 10.00 – 13.00 Uhr
5 Veranstaltungen
135,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
05.08.−09.08.19    






10 Plätze frei




  57. Zeichnen in Parks und Gärten
Seit den Impressionisten ist das Arbeiten in der Natur ein Thema für Künstler. Sie gehen gemeinsam in die Natur der näheren Umgebung und skizzieren und zeichnen. Wir versuchen z. B. mit Blei- oder Tintenstiften, Kohle, Rötel oder Pastellkreiden die Vielfältigkeit der natürlichen Formen in vereinfachte Formen und Farben künstlerisch umzusetzen. Alle Zeichenorte sind im Umkreis der Frankfurter Malakademie und zu Fuß zu erreichen.
Kursleitung: Johannes Westenberger
Montag - Freitag, 15.00 – 18.00 Uhr
5 Veranstaltungen
135,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
22.07.−26.07.19,    






10 Plätze frei




  58. Akt und Literatur
Während das Aktmodell vor uns sitzt und gezeichnet wird, wird von einem Vorleser aus dem Werk von Walter Benjamin gelesen. Das gleichzeitige Zeichnen und Zuhören verwischt die Konzentration und lässt stärker die unbewussten Elemente des Zeichnens zu. Es entstehen Zeichnungen, die einen ungewohnten Reiz in sich tragen und dem Konzept der Surrealisten nahe stehen.
Kursleitung: Claudia Klee
Montag - Freitag, 17.30 – 19.30 Uhr
5 Veranstaltungen
155,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
22.07.−26.07.19    






9 Plätze frei




  59. Die Maske − fantastisches Antlitz
Wir beschäftigen uns mit dem Verhältnis der einzelnen Gesichtspartien zueinander und gestalten Masken aus Karton. Das Material Karton bietet Widerstand und erlaubt gleichzeitig ein unbeschwertes Ausprobieren. Im Arbeitsprozess verändert sich das Antlitz mit jedem neuen Teil und es zeigt sich Menschliches und Tierisches. Getragen und gespielt erwacht die Maske und scheint lebendig zu werden. Auf dem Sommerfest probieren wir aus, welche Facetten an spielerischem Ausdruck jeder Maske innewohnen.
Kursleitung: Christina Teuscher
Montag - Freitag, 14.00 – 17.00 Uhr
5 Veranstaltungen
130,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
05.08.−09.08.19    






10 Plätze frei




  60. Masken aus Pappmaché
Pappmaché ist ein Gemisch aus Papier und einem Bindemittel, meist Kleister, aus dem sich leichte, stabile, relativ große Plastiken, Skulpturen oder Masken gestalten lassen. Teilweise werden weitere Zuschlagstoffe, wie Kreide oder Ton, zugesetzt. Als Anregungen für die Masken dienen Vorlagen von populären Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, Politiker, Künstler oder auch Götter. Sie lernen das Material kennen und die Handhabung. Dann bauen Sie die Masken. Zum Schluss können die Masken bemalt und nachbearbeitet werden. Verständigungssprache ist Englisch.
Kursleitung: Magda Roussi
Montag - Freitag, 10.30−13.00 Uhr
5 Veranstaltungen
200,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
29.07.−02.08.19    






10 Plätze frei




  61. Körperanatomie − Skulptur
Körperformen dienen der Herstellung von Skulpturen. Wir beschäftigen uns mit der Körperanatomie, den Formen und den Größen der Körperteile. Zuerst skizzieren wir anatomisch mit Stift und Papier ausgesuchte Teile wie Ohren, Augen, Lippen, Hände, Arme, Füße... Danach formen wir die Teile aus keramischem Ton und erzeugen damit eine Büste. Verständigungssprache ist Englisch.
Kursleitung: Emmanuel Roussis
Montag - Freitag, 10.30−14.00 Uhr
5 Veranstaltungen
250,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
29.07.−02.08.19    






9 Plätze frei




  62. Athen − Frankfurt    kleiner Kurs
In diesem grafischen Kurs wird noch einmal der Dialog Athen−Frankfurt aufgenommen. Zu Beginn befassen Sie sich mit der Theorie des Zeichnens und Gravierens, die Beziehung zwischen der zweiten und dritten Dimension. Die Bilder sollen aus Ihrer persönlichen psychischen Welt kommen, Phantasie und Instinkt. Auf der Basis der Aquatinta-Technik wird mit Drucktechnik experimentiert. Die Präsentation der entstandenen Arbeiten wird einen Ortsbezug mit Kommentaren zu Athen−Frankfurt haben. Verständigungssprache ist Englisch.
Kursleitung: George Papadokotsolis
Montag - Freitag, 10.30−13.30 Uhr
5 Veranstaltungen
220,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
29.07.− 02.08.19    






4 Plätze frei




  63. Radierung − experimentieren    kleiner Kurs
In diesem Kurs ist die Kombination aus verschieden Radiertechniken das Grundthema. Sie können die Druckplatten nach Ihren individuellen Wünschen bearbeiten und damit experimentieren. Auch Farbradierung mit mehreren Platten ist möglich. Die Bearbeitung reicht vom einfachen Ritzen in die Platte oder dem Ätzgrund, bis Aquatinta und Vernis Mou. Ihr Dozent stellt Ihnen die Techniken exemplarisch vor und berät Sie bei den kombinierbaren Möglichkeiten. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Montag - Freitag, 14.30 – 18.30 Uhr
5 Veranstaltungen
260,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
22.07.−26.07.19    






4 Plätze frei




  64. Monotypie    kleiner Kurs
In diesem Kurs lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Monotypie kennen. Diese Technik vereint Elemente der Malerei, der Zeichnung und der Druckgrafik, indem feuchte Farbe von einer Glasplatte auf Papier übertragen wird. Künstler haben sich immer wieder mit der Monotypie beschäftigt und dabei Werke von herausragender Schönheit und Sensibilität geschaffen. Sie werden die Grundlagen kennen lernen und selbst Werke kreieren, die immer wieder überraschend erscheinen.
Kursleitung: Johannes Westenberger
Montag - Freitag, 15.00 −17.30 Uhr
5 Veranstaltungen
165,00 Euro, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
05.08. − 09.08.19    






0 Plätze frei/Warteliste




  65. Klang − Raum − Raummusik    kleiner Kurs
In diesem Kurs erfahren Sie die Zusammenhänge von Klängen in Bezug zu den Räumen in denen sie erklingen. Das ist einmal allgemein gemeint, das bekannte Wahrnehmen eines beliebigen Klangraums. Dann sehr konkret, nämlich als Verortung der Klänge in dafür definierten Räumen. Räume können für Klänge gesucht oder speziell präpariert werden. Während des Kurses lernen Sie die Arbeit des Komponisten Karlheinz Stockhausen (1928−2007) kennen, der als Begründer der Raummusik gilt. Die Kursteilnehmer*innen kreieren gemeinsam ein Klangwerk mit Raumbezug. Dieses wird zum Sommerfest uraufgeführt. Gearbeitet wird mit akustischen und elektronischen Wiedergabemittel.
Kursleitung: Franz Leander Klee
Montag - Freitag, 18.00−21.00 Uhr
5 Veranstaltungen
150,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
05.08.− 09.08.19    






3 Plätze frei




  66. Walter Benjamin − Das Passagen–Werk
Das Passagen-Werk ist ein unvollendetes, philosophisch-literarisches Projekt, an dem Walter Benjamin ab 1927 bis zu seinem Tod 1940 gearbeitet hat. Er entwarf darin eine Geschichtsphilosophie des 19. Jahrhunderts, explizit aus der Sicht des 20. Jahrhunderts, in der Systematik eines historischen Materialismus, verknüpft mit theologischen Momenten. Die umfangreiche Sammlung in Benjamins Nachlass besteht aus zwei Exposés und mehreren tausend, thematisch geordneten Notizen, Zitaten und Exzerpten. Sie gilt als eines der bedeutendsten Fragmente der deutschen Literatur. (Wikipedia). Dr. Sergei Romashko gibt uns einen Überblick über die Hintergründe des Werkes. Wir diskutieren. Dr. Sergei Romashko, *1952 in Moskau, ist Philologe, Konzeptkünstler und Kunsttheoretiker, langjähriger Walter Benjamin-Forscher- und Übersetzer ins Russische, Mitautor des Walter Benjamin-Handbuchs (2. Aufl. Frankfurt am Main, 2011) und Mitglied der Künstlergruppe Kollektive Aktionen. Dr. Sergei Romashko lebt und arbeitet in Moskau.
Kursleitung: Sergej Romaschko
Samstag u. Sonntag, 18.00 − 21.30 Uhr
2 Veranstaltungen
120,00 Euro, exkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
03.08. u. 04.08.19    






20 Plätze frei




  67. Bilbao, Altamira, San Sebastian
Ursprünge der Kunst: Höhlenmalerei Skulptur: Eduardo Chillida und Richard Serra
Wir besuchen drei Orte im spanischen Baskenland vom 01.−09. September 2019.

In Bilbao besuchen wir das Guggenheim-Museum. Besuchsschwerpunkt ist neben der ständigen Sammlung im Museum die Skulpturengruppe The Matter of Time von Richard Serra (*1938). Die Höhle von Altamira in der Nähe der Stadt Santillana del Mar in Kantabrien, 30 km westlich von Santander, ist bekannt für ihre steinzeitliche Höhlenmalerei. Sie gehört zum Umkreis der Frankokantabrischen Höhlenkunst und ist Teil des UNESCO-Welterbes. Wir besuchen die Nachbildung der Höhle im Museum, das nahe der originalen Höhle, die wir von Außen besichtigen werden, erbaut wurde.

In San Sebastian begegnen wir Werken des spanisch-baskischen Bildhauers Eduardo Chillida (1924 − 2002). Die Windkämme sind in die Felsenküste von San Sebastian gebaut. Wir wohnen in einem Hotel in Bilbao und unternehmen die Ausflüge von dort aus, entweder mit einem gemieteten Bus oder mit Leihwagen. Das ist abhängig von der Teilnehmer*innenzahl. Exkursionsleitung Günter Maniewski und Claudia Klee

Vorbereitung: Wir bieten Einführungsveranstaltungen vor der Exkursion an:
1. Ausstellungsbesuch: Eduardo Chillida−Architekt der Leere. Mit dieser Ausstellung widmet das Museum Wiesbaden dem bedeutendsten spanischen Bildhauer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine umfassende Retrospektive.
2. Ausstellungsbesuch: Schönheit: Lehmbruck und Rodin − Meister der Moderne. Anlässlich des 100. Todestages Lehmbrucks wird ab März 2019 im Lehmbruck-Museum in Duisburg eine Ausstellung unter dem Titel Schönheit gezeigt. Im Mittelpunkt stehen hier Werke von Lehmbruck und − ihnen gegenüber gestellt − Werke vom Camille Claudel und Auguste Rodin. Wir beschäftigen uns mit der Skulptur in der Moderne.
3. Wir besuchen Werke von Eduardo Chillida, Richard Serra, Wilhelm Lehmbruck und Auguste Rodin im Städel Museum und im Frankfurter Stadtgebiet.
4. Wir sehen Filme über prähistorische Kunst, Lembruck, Rodin, Chillida und Serra.
5. Vorträge zur Planung der Reise von Günter Maniewski und Claudia Klee.
Die Einführungsveranstaltungen sind zum Teil deckungsgleich mit unserem Ausstellungs-Besuchsprogramm Kunstwerke entdecken.

Exkursionsgebühren EUR 450,− für die Leistungen der Frankfurter Malakademie in Frankfurt mit allen Einführungsveranstaltungen in Frankfurt und während der Exkursion exkl. Eintrittskarten. Mitglieder der Frankfurter Malakademie erhalten 5% Ermäßigung.
Persönliche Kosten An- und Abreise, Hotelkosten, Fahrtkosten im Land, Eintrittskarten und Verpflegung sind von jede/r/m Exkursionsteilnehmer*in zusätzlich und selbst zu tragen. Individuelles Reisen und Wohnen sind möglich, müssen aber von jedem selbst organisiert werden. Oder Sie können unserem Gruppenangebot folgen. Das wird die Flüge, Hotel und die Transfers im Land zu den möglichst günstigsten Konditionen umfassen und zu einem Festpreis inkl. Organisationsgebühren angeboten. Einen ca.-Preis nennen wir zu Beginn 2019 auf unserer Homepage.
Nach einer verbindlichen Anmeldung ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Im Fall einer Stornierung können Sie eine Ersatzperson benennen oder Sie haben eine eigene Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen.
Anmeldeschluss ist der 03. März 2019. Teilnehmer*innenzahl min. 10 Personen, max. 20 Personen.

Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
ganze Woche, 9 Veranstaltungen
Kosten auf Anfrage   
Kurstermine:
01.09.–09.09.18    






9 Plätze frei




  68. Offene AtelierZeit
Erleben Sie das künstlerische Arbeiten im eigenen Atelier. Der Kurs richtet sich an diejenigen, die sich intensiver auf ihre künstlerische Arbeit konzentrieren möchten. Sie arbeiten selbstständig in Ihrem Atelier. Es stehen insgesamt 10 Atelierräume, teilweise als Gemeinschaftsateliers, zur Verfügung. Die Kursdauer beträgt 6 Monate und ist optional nach Absprache um weitere 6 Monate verlängerbar. Das Kursangebot ist buchbar nur für Kursteilnehmer*innen die auch Mitglieder der Frankfurter Malakademie e.V. sind. Das Kursangebot Offene AtelierZeit dient der Vertiefung der Arbeit und ist in unmittelbarer Anbindung an das allgemeine Kursprogramm vorgesehen. Voraussetzung für diesen Kurs ist daher die Teilnahme an mindestens 3 Trimesterkursen inkl. Sommerakademie, verteilt auf mindestens zwei Trimester, wahlweise statt eines Trimesterkurses auch Teilnahme an einem Kurs der Sommerakademie. Workshops und Intensivkurse sind davon ausgenommen. Es findet ein Rahmenprogramm mit Ausstellungsbesuchen und Werkstattgesprächen statt, die das eigene künstlerische Arbeiten reflektieren. Bei Veranstaltungen der Frankfurter Malakademie sind die Ateliers geöffnet. Die Teilnahme am Rahmenprogramm ist obligatorisch für alle Teilnehmer*innen. Momentan sind alle Kursplätze vergeben. Bei Interesse melden Sie sich trotzdem an, Sie gelangen automatisch auf eine Warteliste und rücken nach.
Kursleitung: Günter Maniewski / Claudia Klee
ganze Woche, ganztägig 6 Monate
Kosten auf Anfrage   
Kurstermine:






0 Plätze frei/Warteliste




  69. Individuelle Beratung
Lassen Sie sich in einem persönlichen Einzelgespräch mit unseren Dozent*innen zum Stand Ihrer Arbeit und Ihrem Weiterkommen beraten. Was kann ich in meiner Arbeit fördern, was kann ich lassen, welche technischen Ratschläge gibt es? Sie können einen persönlichen Termin mit einer Dozentin/einem Dozenten Ihrer Wahl vereinbaren. Melden Sie Ihr Interesse bei der künstlerischen Leitung an und stimmen Sie Ihren Termin- und Zeitwunsch ab. Bringen Sie zum Gespräch eine Auswahl Ihrer Arbeiten mit. Wenn die Arbeiten zu groß oder zu schwer zum transportieren sind, bringen Sie bitte gute Fotos der Arbeiten mit.
Kursleitung: nach Vereinbarung
nach Vereinbarung,
40,00 Euro, pro Einzelstunde   






1 Platz frei